LOGIN
  SEARCH
  

FINNISH CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Missing charts
Finnish singles chart archive
A peek into a Studio
My Love Is Your Love (song) by Whitn...
most viewed finnish on youtube


 
HOMEFORUMCONTACT

R.E.M. - ACCELERATE (ALBUM)
Label:WARNER MUSIC
Entry:15/2008 (Position 14)
Last week in charts:18/2008 (Position 30)
Peak:10 (1 weeks)
Weeks:4
Place on best of all time:2397 (131 points)
Year:2008
World wide:
ch  Peak: 1 / weeks: 22
de  Peak: 2 / weeks: 23
at  Peak: 2 / weeks: 15
fr  Peak: 17 / weeks: 18
nl  Peak: 2 / weeks: 18
be  Peak: 1 / weeks: 21 (Vl)
  Peak: 13 / weeks: 16 (Wa)
se  Peak: 7 / weeks: 9
fi  Peak: 10 / weeks: 4
no  Peak: 1 / weeks: 14
dk  Peak: 1 / weeks: 15
it  Peak: 2 / weeks: 9
es  Peak: 7 / weeks: 13
pt  Peak: 27 / weeks: 1
au  Peak: 13 / weeks: 3
nz  Peak: 5 / weeks: 3

CD
Warner Bros. 9362-49885-8


TRACKS
28/03/2008
LP Warner Bros. 9362498774 (Warner) / EAN 0093624987741
   
28/03/2008
CD Warner Bros. 9362-49885-8 (Warner) / EAN 0093624988588
1. Living Well Is The Best Revenge
3:11
2. Man-Sized Wreath
2:31
3. Supernatural Superserious
3:23
4. Hollow Man
2:39
5. Houston
2:05
6. Accelerate
3:33
7. Until The Day Is Done
4:08
8. Mr. Richards
3:46
9. Sing For The Submarine
4:50
10. Horse To Water
2:18
11. I'm Gonna DJ
2:07
   

15/2008: N 14.
16/2008: 10.
17/2008: 19.
18/2008: 30.
MUSIC DIRECTORY
R.E.M.R.E.M.: Discography / Become a fan
Official Site
R.E.M. IN FINNISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
E-Bow The Letter36/1996115
Electrolite01/1997201
Imitation Of Life18/2001141
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
New Adventures In Hi-Fi37/199619
Up44/1998104
Reveal20/200137
The Best Of R.E.M. In Time 1988-200344/2003811
Around The Sun42/200436
Accelerate15/2008104
Collapse Into Now11/2011172
SONGS BY R.E.M.
#9 Dream
(Don't Go Back To) Rockville
(The Eleventh Untitled Song)
1.000.000
2JN
7 Chinese Bros.
9-9
A Month Of Saturdays
Accelerate
Adagio
Aftermath
Ages Of You
Airliner
Airportman
All The Best
All The Right Friends
All The Way To Reno (You're Gonna Be A Star)
Alligator_Aviator_Autopilot_Antimatter
Animal
Arms Of Love
Around The Sun
At My Most Beautiful
Auctioneer (Another Engine)
Bad Day
Bandwagon
Bang And Blame
Be Mine
Beachball
Beat A Drum
Begin The Begin
Belong
Binky The Doormat
Bittersweet Me
Blue
Boy In The Well
Brandwagon
Burning Down
Burning Hell
Camera
Can't Get There From Here
Carnival Of Sorts (Box Cars)
Catapult
Chance
Chorus And The Ring
Circus Envy
Country Feedback
Crazy
Crush With Eyeliner
Cuyahoga
Dark Globe
Daysleeper
Departure
Diminished
Disappear
Discoverer
Disturbance At The Heron House
Draggin' The Line
Dream (All I Have To Do)
Drive
Driver 8
E-Bow The Letter
Electrolite
Electron Blue
Emphysema
Endgame
Every Day Is Yours To Win
Everybody Hurts
Exhuming McCarthy
Fall On Me
Falls To Climb
Favorite Writer
Feeling Gravity's Pull
Femme Fatale
Final Straw
Find The River
Finest Worksong
Fireplace
First We Take Manhattan
Forty Second Song
Fretless
Fruity Organ
Furry Happy Monsters
Gardening At Night
Get Up
Good Advices
Green Grow The Rushes
Hairshirt
Half A World Away
Hallelujah
Harborcoat
High Speed Train
Hollow Man
Hope
Horse To Water
Houston
How The West Was Won And Where It Got Us
Hyena
I Believe
I Don't Sleep, I Dream
I Remember California
I Took Your Name
I Wanted To Be Wrong
Ignoreland
I'll Take The Rain
I'm Gonna DJ
Imitation Of Life
It Happened Today
It's A Free World Baby
It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)
I've Been High
Just A Touch
King Of Birds
King Of Comedy
King Of The Road
Kohoutek
Last Date
Laughing
Leave
Leaving New York
Let Me In
Letter Never Sent
Life And How To Live It
Lightnin' Hopkins
Little America
Living Well Is The Best Revenge
Living Well Jesus Dog
Losing My Religion
Lotus
Love Is All Around
Low
Low Desert
Make It All Okay
Man On The Moon
Mandolin Strum
Man-Sized Wreath
Maps And Legends
Me In Honey
Me, Marlon Brando, Marlon Brando And I
Memphis Train Blues
Mine Smell Like Honey
Monty Got A Raw Deal
Moon River
Moral Kiosk
Mr. Richards
Mystery To Me
Near Wild Heaven
New Orleans Instrumental No. 1
New Orleans Instrumental No. 2
New Test Leper
Nightswimming
Nola-4/26/10
Oddfellows Local 151
Oh My Heart
Old Man Kensey
Orange Crush
Out In The Country
Pale Blue Eyes
Parakeet
Perfect Circle
Pilgrimage
Pop Song '89
Pretty Persuasion
Radio Free Europe
Radio Song
Red Head Walking
Revolution
Romance
Rotary Eleven
Rotary Ten
Sad Professor
Saturn Return
Second Guessing
Shaking Through
She Just Wants To Be
Shiny Happy People
Sing For The Submarine
Sitting Still
So Fast, So Numb
So. Central Rain (I'm Sorry)
Sponge
Stand
Star 69
Star Me Kitten
Strange
Strange Currencies
Stumble
Summer Turns To High
Superman
Supernatural Superserious
Surfing The Ganges
Suspicion
Swan Swan H
Sweetness Follows
Talk About The Passion
Texarkana
That Someone Is You
The Apologist
The Ascent Of Man
The Flowers Of Guatemala
The Great Beyond
The Lifting
The Lion Sleeps Tonight
The One I Love
The Outsiders (R.E.M. feat. Q-Tip)
The Sidewinder Sleeps Tonite
The Wake-Up Bomb
The Worst Joke Ever
The Wrong Child
Theme From Two Steps Onward
There She Goes Again
These Days
This One Goes Out
Tighten Up
Time After Time (Annelise)
Tired Of Singing Trouble
Tongue
Toys In The Attic
Tricycle
Try Not To Breathe
Turn You Inside Out
ÜBerlin
Underneath The Bunker
Undertow
Until The Day Is Done
Untitled
Voice Of Harold
Walk It Back
Walk Unafraid
Wall Of Death
Walter's Theme
Wanderlust
We All Go Back To Where We Belong
We Walk
Welcome To The Occupation
Wendell Gee
West Of The Fields
What If We Give It Away?
What's The Frequency, Kenneth?
White Tornado
Why Not Smile
Wichita Lineman
Wind Out (With Friends)
Windout
Wolves, Lower
World Leader Pretend
You
You Are The Everything
You're In The Air
Zither
ALBUMS BY R.E.M.
2 In 1: Green / Monster
2CD Double Original: Document / Lifes Rich Pageant
Accelerate
Around The Sun
Automatic For The People
Chronic Town
Collapse Into Now
Dead Letter Office
Document
Eponymous
Fables Of The Reconstruction
Green
Green / Out Of Time
Lifes Rich Pageant
Live
Live At The Olympia In Dublin - 39 Songs
Monster
Murmur
New Adventures In Hi-Fi
Out Of Time
Out Of Time Collection
Part Lies Part Heart Part Truth Part Garbage 1982-2011
Reckoning
Reveal
Singles Collected
The Best Of R.E.M.
The Best Of R.E.M. In Time 1988-2003
The Best Of R.E.M. In Time 1988-2003 [Limited Edition]
The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 - And I Feel Fine...
Up
DVDS BY R.E.M.
In Time - The Best Of R.E.M. 1988-2003
Live From Austin TX
Perfect Square
When The Light Is Mine - The Best Of The I.R.S. Years 1982-1987 ... And I Feel Fine ...
 
REVIEWS
Average points: 4.35 (Reviews: 31)
*****
Nach dem Totalausfall "Around the Sun" kommen R.E.M. mit ihrem lautesten Werk seit dem kranken Aussenseiter "Monster" um die Ecke. Nach 20 Jahren haben die Amerikaner den Indie-Rock wiederentdeckt. Die Produktion ist - vor allem für einen wahrscheinlichen Millionenseller - sehr roh und simpel, das Keyboard wurde in die Besenkammer zurückgelegt und melodiös ist "Accelerate" auch nicht - doch es ist ehrlich. Michael Stipe hat das Schreien wiederentdeckt und die Gitarren lassen einen förmlich den Geruch einer Garage riechen. Auch wenn Rapid Eye Movement (?) allesamt in den Vierzigern sind - sie röhren wie die schlechteste College-Band.
Neben "Do It!" von Clinic das erste wirklich gute Album des Jahres.
****
Knapp gutes Album mit einigen starken, rockigen Songs. Allerdings ist da auch viel schwaches Zeug drauf. Klar ist: Musikalisch sind die seeeeehr limitiert und der Sänger ist auch nicht der Beste...

Highlights: Living Well Is The Best Revenge / Horse To Water
****
wer ist schon der beste Sänger?? Michael Stipe IST R.E.M. Wenn man ihn nicht mag braucht man sich kein Album der Band anzuhören. Zum Album: es ist allerdings sehr minimalistisch und sehr rockig produziert. Ich bin doch eher ein Fan der poppigen Alben. So verwundert es nicht, dass mir der einzige song in dieser Richtung am besten gefällt: "Until the day is done" Klasse! Der Rest ist eben Geschmacksache und wer mehr auf Rock steht, für den ist dieses Album sicher ein lang ersehntes.
***
Ein Album ohne wirkliche Highlights. Bin auch eher Fan der poppigen Sachen und bin etwas enttäuscht, dass die Gruppe nun einen auf "Back to the Routs" macht. Das sprcht mich leider nicht wirklich an, das Ganze wirkt für mich wie Brechstangen-Rock! Insgesamt fehlen mir bei dem Album die harmonischen Titel!
*****
Beste Platte seit 1996 (New Adventures in Hi-Fi)!!! Starkes Album! Der Spiegel vergibt zu Recht 9 von 10 Punkten!
Last edited: 12.06.2008 10:05
*****
top
*****
Solides Album der Weltklasse-Truppe R.E.M., allerdings finde ich die diesmal deutlich härtere Gangart nicht ganz so doll.
*****
Juhuu, sie rocken wieder! Mit Ausnahme des Openers zwar kein 6er-Kandidat dabei, aber auch keiner unter 4. Fängt sehr stark an, hängt in der Mitte leicht durch und steigert sich gegen Ende wieder. Die 5 geht klar!
******
Jep, ich find es auch. Das Album rockt!!
*****
Jaa... Nicht übel...
*
Ganz schlimm wie immer, schade kommt da nix mehr
*****
Die Spieldauer von knapp 35 Minuten (Ohne Bonustracks) ist eher mager ausgefallen. Der Inhalt jedoch lässt sich hören. Gut produzierte Rocksong. Das vierzehnte Studio Album erinnert wieder an die früheren Alben aus den Neunzigern.
****
Das sogenannte spontane Spielen liegt dieser Band meiner Meinung nach nicht wirklich. Gut aber nicht wirklich hervorhebenswert.
****
errechnete 4,4* bei mir, was dem bisherigen durchschnitt von 4,38 gleichkommt, die ich aber zu 4* abrunde. warum?
der einstieg (1 - 3) klingt fast schon verzweifelt, und genauso geht es mir dabei auch, so das man eigentlich schon keine lust hat, weiterzumachen.
aber dann: der höhepunkt (an dem ich ehrlich gesagt nicht mehr geglaubt habe), song #4 bis 6 sind nicht nur die album highlights, das ist güterklasse 1A (nur deswegen wohl der doch hohe schnitt von 4,4).
bei den tracks 7-11 geht es wieder abwärts, wenn auch nicht so seicht, wie es die ersten 3 tracks sind.
ein bischen klingt es meist wie ein "Monster" nachfolger - wohl auch deshalb finde ich einen gefallen daran..
******
§§
*****
Für mich bisher das Album des Jahres und R.E.M.'s Bestes seit "Monster". Dieser raue, kernige Sound steht ihnen ausgezeichnet. Einziger Schwachpunkt: die kurze Laufzeit, wobei ja die Songs selber schon ziemlich kurz sind. Persönliche Favoriten: "Living Well Is The Best Revenge", "Supernatural Superserious" und "Until The Day Is Gone". Insgesamt satte 5*.
***
Eine absolute Enttäuschung, diese neue CD. Wo sind bloss die alten R.E.M. geblieben????
Einzige kleine "Highlights": Sing For The Submarine, Houston oder der Titelsong. 3++
***
...das SIND die alten R.E.M... Mir gefallen allerdings ihre poppigeren Werke auch besser. Insgesamt find ich dieses Album doch ziemlich enttäuschend...
***
Dieses R.E.M.-Album ist mir zu hart ausgefallen. Ich mag ihre melodiösen Songs - die hier vollständig fehlen - viel lieber.
*****
Auch wenn viele an jedem der Songs etwas auszusetzen haben, für mich ist das ein durchaus ordentlicher Wurf für R.E.M - nach Monster endlich wieder ein kratzigeres Album.
Kein wirklich Tiefpunt - dafür einige Highlights:
1. Sing For The Submarine
2. Supernatural Superserious
3. Until The Day Is Done
4. Accelerate
5. Hollow Man
Last edited: 09.12.2013 23:25
*****
Endlich können sie wieder rocken. Der erste Song geht schon voll ab. Auch absolut passend der ebenfalls typische Stil des Songs „Housten“. Die Abwechslung ist ziemlich gelungen. Mit „Hallow Man“ ist auch ein ruhiger, schöner Song dabei.
****
Bereits das sechste Album, das es auf Platz 1 der Charts schafft. Bin allerdings enttäuscht von diesem Album. Es enthält keinen einzigen Song, der wirklich hervorsticht, überzeugt gar nicht. Für mich seit längerem das schlechteste Album von R.E.M. - 11 völlig gewöhnliche, unspektakuläre Songs. Muss man definitiv nicht haben.
*****
Met dit album heeft R.E.M. een hoop rechtgezet wat ze met voorganger "Around the sun" de nek hebben omgedraaid. Dit is de band die ik graag hoor!!!!!!
*****
klasse
****
Es besteht leider (!!) für mich nicht der gerinste Anlass
dazu den Schnitt hier zu erhöhen.....

.....im Gegenteil, eine 4 ist noch äusserst gnädig.

R.E.M. tönen auf diesem Album (wie auch schon auf den
letzten 2) schlicht und einfach furchtbar müde und
ausgelaugt, da ist nichts, aber auch gar nichts mehr
spürbar von der Magie vergangener Tage.

Mit dieser Art von Musik sind sie heute nichts mehr
als eine hundsgewöhnlich durchschnittliche Band, wie
es sie zu Tausenden gibt auf dieser Erde.

Es sind nun mehr als 10 Jahre vergangen seit ihrem letzten
richtig starken Album (für mich das ebenfalls ziemlich
umstrittene "Up"), vielleicht sollten die Jungs sich ernsthaft
überlegen, ob es nicht Zeit ist in den Ruhestand zu treten,
immerhin sind sie nun auch schon bald 30 Jahre mit
dabei.

Es tut schlicht und einfach weh, die unaufhaltsame (???)
"downward spiral" der Truppe um Michael Stipe miterleben
zu müssen....
Last edited: 13.04.2009 19:05
*****
Wieder besser als die letzten zwei.

ganz knappe 5
Last edited: 05.10.2009 20:22
**
Bin wirklich entäuscht von dem Album ... Hätte ich mir wirklich mehr erwartet ... eigentlich mag ich nämlich die Band
****
Ist ein ganz solides Album.
*****
Endlich mal wieder was anderes. Härter, Richtung frühe Jahre.
Dennoch mit toller Ballade: Until the day is done.
*****
ich war nie ein fan von rem , ich mochte einige songs aus ihrer erfolgreichen spätphase wie shiny happy people, losing my religion, imitation of life oder leaving new york

nachdem das letzte album von rem von kritikern wie auch von den fans zerrissen wurde, hörte ich im neuen album und war angetan, denn die songs sind zwar kurz aber besitzen substanz

sehr gute songs die in der kürze die exzellenz der band ttansportieren

wer denkit dass rem nur eine erfolgreiche kommerz radio band sind der wird hier eines besseren belehrt

sie haben trotz 100 mio warner brothers verträgen nicht vergessen dass sie eine indie rock band waren und sind
*****
Der Name ist hier Programm, die Musik wird wieder lauter, rauher und schneller. So klangen sie zuletzt auf Monster und es freut mich, dass sie auch diesen Stil mal wieder stärker bedienen, auch wenn's ruhig etwas kreativer hätte sein können.
Ohnehin hätte man bei der Kürze von nur fast 35 Minuten ein wenig mehr erwarten dürfen, aber dieses Album sticht auch nicht negativ aus ihrer Diskografie hervor. 5
Add a review

Copyright © 2014 Hung Medien. Design © 2003-2014 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.19 seconds