LOGIN
  SEARCH
  

FINNISH CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Mitä Suomi Soittaa (1954-1987) - book
A peek into a Studio
Finnish ESC entries on the FI single...
FRANKIE HATEZ "QUIET PEOPLE"
ELTON JOHN


 
HOMEFORUMCONTACT

THE PRODIGY - MUSIC FOR THE JILTED GENERATION (ALBUM)
Year:1994
World wide:
ch  Peak: 9 / weeks: 13
de  Peak: 11 / weeks: 24
at  Peak: 7 / weeks: 26
nl  Peak: 5 / weeks: 29
be  Peak: 22 / weeks: 18 (Vl)
se  Peak: 4 / weeks: 18
no  Peak: 12 / weeks: 13
au  Peak: 9 / weeks: 32
nz  Peak: 3 / weeks: 28

CD
XL XLCD 114



Cover

TRACKS
04/07/1994
CD XL XLCD 114 (Warner) / EAN 5012093551425
04/07/1994
Promo - CD XL 477397-2 (Sony) [au] / EAN 9399747739726
1. Intro
0:45
2. Break & Enter
8:24
3. Their Law
6:40
4. Full Throttle
5:02
5. Voodoo People
6:28
6. Speedway (Theme From Fastlane)
8:56
7. The Heat (The Energy)
4:28
8. Poison
6:42
9. No Good (Start The Dance)
6:22
10. One Love (Edit)
3:53
11. 3 Kilos
7:26
12. Skylined
5:58
13. Claustrophobic Sting
7:12
   
01/08/2008
CD XL XLCD267 / EAN 0634904026721
   

MUSIC DIRECTORY
The ProdigyThe Prodigy: Discography / Become a fan
Concert report MaagEventhall 12.11.2004 (German)
Official Site
THE PRODIGY IN FINNISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Firestarter12/1996137
Breathe45/1996135
Smack My Bitch Up47/1997112
Baby's Got A Temper27/200275
Girls37/2004182
 
Albums

TitleEntryPeakweeks
The Fat Of The Land27/1997120
Prodigy Present The Dirtchambers Sessions Volume One08/1999243
Always Outnumbered, Never Outgunned35/200475
Their Law - The Singles 1990-200542/2005382
Invaders Must Die10/200993
The Day Is My Enemy14/201574
SONGS BY THE PRODIGY
3 Kilos
Action Radar
Android
Baby's Got A Temper
Back 2 Skool
Beyond The Deathray
Black Smoke
Break & Enter
Breathe
Charly
Claustrophobic Sting
Climbatize
Colours
Crazy Man
Death Of The Prodigy Dancers
Destroy
Diesel Power
Everybody In The Place
Fighter Beat
Fire
Firestarter
First Warning
Fuel My Fire
Full Throttle
Funky Shit
Get Up Get Off
Get Your Fight On
G-Force (Energy Flow)
Ghost Town
Girls
Goa
Heatwave Hurricane
Hot Ride
Hyperspeed
Hyperspeed (G-Force Part II)
Ibiza (The Prodigy feat. Sleaford Mods)
Invaders Must Die
Invisible Sun
Jericho
Medicine
Medusa's Path
Memphis Bells
Mescaline
Mindfields
Molotov Bitch
More Girls
Music Reach (1, 2, 3, 4)
Narayan
Nasty
No Good (Start The Dance)
Omen
One Love
One Man Army (Prodigy & Tom Morello)
One Man Army (The Prodigy & Tom Morello)
Out Of Space
Out Of Space (Audio Bullys Remix)
Pandemonium
Phoenix
Piranha
Poison
Rat Poison
Razor
Rebel Radio
Rhythm Bomb (The Prodigy feat. Flux Pavilion)
Rhythm Of Life
Rip Up The Sound System
Rise Of The Eagles
Roadblox
Roadblox (Paula Temple Remix)
Rok-Weiler
Ruff In The Jungle Bizness
Run With The Wolves
Scienide
Serial Thrilla
Shadow
Shoot Down
Skylined
Smack My Bitch Up
Speedway (Theme From Fastlane)
Spitfire
Stand Up
Take Me To The Hospital
The Day Is My Enemy
The Heat (The Energy)
The Trick
The Way It Is
Their Law
Thunder
Trigger
Under My Wheels
Voodoo People
Voodoo People (Pendulum Remix)
Wake The Fuck Up
Wake Up Call
Wall Of Death
Warrior's Dance
We Are The Ruffest
We Eat Rhythm
We Gonna Rock
Weather Experience
What Evil Lurks
Who U Foolin
Wild Frontier
Wind It Up
Wind It Up (Rewound)
World's On Fire
You'll Be Under My Wheels
Your Love
ALBUMS BY THE PRODIGY
Always Outnumbered, Never Outgunned
Experience
Experience Expanded: Remixes & B-Sides
Invaders Must Die
Live - World's On Fire
Music For The Jilted Generation
Prodigy Present The Dirtchambers Sessions Volume One
The Day Is My Enemy
The Fat Of The Land
Their Law - The Singles 1990-2005
DVDS BY THE PRODIGY
Live - World's On Fire
Their Law - The Singles 1990-2005
 
REVIEWS
Average points: 5.21 (Reviews: 24)
******
ganz cooles Album, auch über ein jahrzeht danach ein massstab in sachen dnb/jungle/electronica!
Last edited: 24.02.2009 21:53
*****
Meiner Meinung nach das stärkste Prodigy Album. Damals hörte ich ausschliesslich alle Arten von Rock und war totaler Hasser von Techno und ähnlichem "Schrott". Dennoch haben mir The Prodigy immer gefallen - die Wucht und das geheimnisvolle machte es wohl aus. "No good" und "3 Kilos" sind einfach sensationelle Songs!
Last edited: 22.07.2005 21:12
******
Unerreicht bisher...sehr geile Rhythmen, messerscharfe Sounds, fette Bässe, fiese Riffs....undundund...
Prodigy waren wegweisend für die elektronische Crossover-Musik. Und DAS ist ihr wichtigstes Album!
Last edited: 03.02.2008 16:12
******
Gefällt mir noch einen Tick besser als 'The Fat Of The Land'. Einfach genial!
******
genial
******
ich hab nichts dazu zu sagen. Prodigy sind einfach Kult.
******
yep! da kann ich nur schreiben,
Meisterwerk der modernen Musik. AMEN!
hat eine Generation beeinflusst.
****
Innovativ zu der Zeit, kann mich aber rein musikalisch nicht über die volle Distanz überzeugen.
*****
Einfach nur perfekt produziert und arrangiert. Zwar waren einige Ideen von The Prodigy nicht so ganz mein Fall und einige Tracks auf dem Album fahren nicht voll bei mir ein, aber die Jungs waren einfach Visionäre und haben einen an und für sich genialen Sound geprägt. Highlights für mich sind definitiv die Singles "Voodoo People" und "No Good (Start the Dance", absolut wahnsinnige Bretter.
****
bloß weitere unangenehme zeitgenossen in den 90ern.
die raveelektronic machte es mir anfänglich unmöglich zugang zu finden.
die heftigen beats und rock-einflüsse jedoch waren wieder meine welle.
es ebnete prodigy den weg aus dem underground, und klingt auch heute noch immer wie ein schwer verdauter rausch..
******
war es damals geil und hab ich das album rauf und runter gehört. genial und zeitlos. stark und fantastisch.
******
Klar die beste Scheibe von Prodigy!!! Genial!
******
Hat sich im Laufe der Jahre zu einem echten Klassiker entwickelt
******
Dieses Album besitzt 13 Tracks, eine phantastische Spieldauer von 78:10, wobei ich hierbei nicht eine einzige Gurke finde.

Und Liam hatte sogar noch mehr an Material für diesen Longplayer.
Nur dann wäre es eine Doppel-CD geworden *gg*

Die Jilted ist ganz klar für mich Prodigys fetteste Scheibe!!!

Bewertung: 6++
******
Ein stilübergreifendes Meisterwerk. Wer dieses Album nicht kennt, der verpasst eines der größten Werke der Musikgeschichte.
Last edited: 14.10.2010 23:36
******
i fuckin love it! so was geiles wurde im elektro-bereich nur selten produziert.
******
Ihr bestes Album!
******
ich habe mir in den Hintern gebissen vor einigen Jahren, weil ich meine Prodigy CDs alle weggeschmissen hatte. Nun musste ich 2012 die zwei ersten Alben als Download nachkaufen.

ein sehr gutes album. dass sogar nach 17 jahren noch nicht antiquiert erscheint

sie sind hier deutlich progressiver und elektronischer als beim debut

voodoo people und poison sind absolute klassiker heutzutage

doch im grunde war es NO GOOD welches die welt erobern sollte und sogar in d # 4 errecihte und gold status bekam

ein kleiner kritikpunkt ist jedoch dass fast alle songs auf samples basieren und die kreativität der band masslos überschätzt wurde

Das war die erste Musikscheibe die ich mir je gekauft habe. Und das war sogar damals auf Kassette. Für 22 DM in der Kaufhalle gekauft und den ganzen Sommer über im Hort und draussen mit einem befreundeten polnischen Jungen gehört. Alle anderen fanden die Musik abartig schlecht aber wir fuhren darauf ab
Last edited: 22.06.2017 16:18
***
... wem's gefällt - nicht meine Musik ...
***
Regular
*****
Doch, doch, ist schon ein ganz gutes Album von den Eng-
ländern, aber ganz so grossartig, wie der Notendurchschnitt
hier vermuten lassen könnte, seh ich's dann auch
wieder nicht.....dazu hat's dann doch auch die eine oder
andere mässige/mittelmässige Nummer zuviel mitdrauf hier.

Trotzdem, dank den Highlights reicht's am Ende schon noch
zu einer grossszügig aufgerundeten 5.

(4.75)
**
Diese "Musik'" ist nicht für jeden.
******
Een technoalbum die ook rockliefhebbers aanspreekt. Die werelden werden met dit album samengebracht. Goed geslaagde combinatie tussen dansbaar en stevig rockend.
****
Knapp keine 5. Neben dem geilen "No Good" oder "Poison" und " Their Law" ein Album, das ich bis heute gerne mal auflege
Add a review

Copyright © 2018 Hung Medien. Design © 2003-2018 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.11 seconds