LOGIN
  SEARCH
  

FINNISH CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Finnish singles chart archive
Sisältää hitin
Bug Report
Mitä Suomi Soittaa (1954-1987) - book
A peek into a Studio


 
HOMEFORUMCONTACT

FYR OG FLAMME - ØVE OS PÅ HINANDEN (SONG)
Year:2021
Music/Lyrics:Laurits Emanuel
Producer:Laurits Emanuel
Rune Borup
World wide:
dk  Peak: 1 / weeks: 10

Cover

TRACKS
10/02/2021
Digital Universal - (UMG)
1. Øve os på hinanden
3:06
   

AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
3:06Øve os på hinandenUniversal
-
Single
Digital
10/02/2021
3:06Eurovision Song Contest - Rotterdam 2021Universal
21UMGIM27033
Compilation
Digital
16/04/2021
MUSIC DIRECTORY
Fyr og FlammeFyr og Flamme: Discography / Become a fan
SONGS BY FYR OG FLAMME
Kæreste
Kamæleon
Menneskeforbruger
Øve os på hinanden
 
REVIEWS
Average points: 4.42 (Reviews: 36)
******
Was für eine Wohltat! Eine Zeitreise in die Zeit als beim ESC noch dramatisch anmutende, ABBA-eske Schlager (besonders in skandinavischen Ländern) in Mode und Landessprache noch Pflicht waren – Dänemark sang zuletzt 1997(!) auf Dänisch.<br>Beeindruckend authentisch produziert (noch beeindruckender in der druckvollen Live-Version mit Band/Orchester), sodass ich aus Dankbarkeit über längst vergessen geglaubte Melodieoptionen respektive Harmonien hier nichts anderes als die Höchstnote vergeben kann. Nennt mich altmodisch oder nostalgisch, aber um es mit Peggy March zu sagen: "Hey, das ist Musik für mich!"
******
Als Liebhaber schöner Harmonien kann man sich Vorschreiber Pottkind nur vollumfänglich anschließen. Authentischer Retrosound, sympathisch und energetisch dargeboten auf der Bühne des dänischen Vorentscheids. Ein Duo, das man auf dem Zettel haben sollte.
*****
ESC 2021<br>Denmark<br><br>Wel zo'n typisch songfestival liedje<br>Niet slecht
*****
Total aus der Zeit gefallen, aber ich mag den Song auch total.<br>Könnte ein Überraschungserfolg werden.
*****
Dieser Titel soll Dänemark am ESC 2021 vertreten.<br><br>Fyr og Flamme (dänisch für Feuer und Flamme) ist ein dänisches Popduo, bestehend aus dem Schauspieler Jesper Groth und dem Songwriter/Gitarristen Laurits Emanuel. Toller Old-Fashioned ESC Song und dann noch in Landessprache, das freut einen alten ESC Fan
****
Sie sammeln doch sehr viele Pluspunkte damit, dass endlich wieder jemand aus Dänemark beim ESC auch auf dänisch singt.
***
ESC 2021 - Denmark<br><br>Für mich etwas überbewertet hier.<br>Wird wohl nichts reissen und wäre für mich auch keine Überraschung wenn nichts fürs Finale reicht.
****
ok
****
Klinkt nog wel geschikt voor het Songfestival, al weet ik niet of een overwinning er in zal zitten.
****
Ein bewusst anachronistisch gehaltenes Schlager-Popliedchen wird in diesem Jahr von zwei Dänen dargeboten, das bei manchen Traditionalisten schon alleine deshalb Zustimmung genießt, weil es altbacken klingt, auf Dänisch gesungen ist und vielleicht den Einen oder Anderen an Zeiten erinnert, in denen man selbst noch Freude an damals neuer Musik hatte. Das sei diesen Personen auch vergönnt, ich aber möchte nicht musikalisch stehenbleiben und erwarte von guter Musik mehr als die Reproduktion vergangener Klänge. Und das bekomme ich hier nicht wirklich geboten, es klingt einfach angestaubt und verbraucht. Das mir Sympathischste an dem Lied: Die Freude der beiden Musiker und dieses leicht verschmitzte Lächeln des im Video Hellhaarigen, der fast ausschaut wie eine Bela-B.-Parodie.<br><br>Die Buchmacher sehen diesen Track aktuell nur etwa auf Platz 30 von 40, ich kann mir einen Finaleinzug aufgrund der Traditionalisten aber vorstellen. Falls es gelingt, wird es dann im Finale aber definitiv im letzten Drittel landen.<br><br>Ich runde ab auf eine gute 3, da mir dieser luftige Retro-Track hier bisher zu gut wegkommt.<br><br>Edit (3.6.): Ach Gottchen, irgendwie habe ich diese altbackene Popnummer dann im Halbfinale doch noch liebgewonnen. Sicher kompositorisch nichts, was Punkte verdient hat, weshalb ich der Jury ihre schmachvollen neun Pünktchen auch nicht vorhalten kann - objektiv betrachtet ist das einfach keine gute Musik. Aber die beiden Jungs waren unglaublich herzig und haben die ESC-Freude so authentisch gelebt wie kaum jemand anders. Das Herz sagte hier Finale, das Hirn natürlich nicht. Im schwachen zweiten Semifinale hätte ich das eher durchgewunken als Moldau, Serbien oder Albanien, weil es mich hat lächeln lassen. Musik ist ja immer auch was Emotionales.<br>Ich runde da jetzt doch auf eine knappe 4 auf...
Last edited: 03.06.2021 23:50
****
Es brauchte einen schlechten Dansk Melodi Grand Prix, damit endlich mal wieder ein dänisches Lied für Dänemark zum ESC fahrt. Und ich liebe es! Gerade, DASS es aus der Zeit gefallen ist, wird Dänemark viele Pluspunkte bringen, wodurch der Finaleinzug eine machbare Sache ist. Der sehr komfortable letzte Startplatz im zweiten Semi-Finale wird sicher auch seinen Teil dazu beitragen. Im Finale wird es aber viele Grand Prix-Fans der alten Garde brauchen, damit mehr als eine hintere Platzierung rauskommt. Die Jurys jedenfalls werden diesen Titel so gut wie möglich runterwerten. Für jemanden wie mich, der die ESC-Titel von Hot Eyes aus den 80ern in sein Herz geschlossen hat, reicht es mindestens für das Mittelfeld.
***
Klingt wie aus dem Ostblock kommend. Vor 35 Jahren wäre das Okay Gewessen.
****
Tönt schwer nach 80 Jahre Sound. Ich finde es gut, vor allem in der Landessprache. Finale und wird ab Platz 16 anzutreffen sein. Das ist für mich eine Überraschung das Sie es nicht ins Finale schafften.
Last edited: 21.05.2021 06:10
******
tolle hommage an die dänischen grand prix-hits der 80er. nostalgischer sound, catchy refrain- das gefällt mir richtig gut. und das vom ersten hören an... ich freu mich auch, dass sie das beim esc auf dänisch singen. der erste song beim esc in dänischer sprache seit 1997!
***
Das ist so Retro, dass es schon fast schmerzt. Aber ESC braucht auch solche Songs.
****
Een song wat terugblikt op de 80's. Wie weet slaat het aan.
**
So belanglos und süsslich kitschig, so hat der ESC 1985 getönt.
****
Dänemark geht damit rund 40 Jahre in die Vergangenheit. Könnte als Abschluss des 2. Semi-Finales ein Überraschungserfolg werden, sehe ich persönlich aber momentan klar nicht im Finale. Solide 4*
******
fantastisch..
*****
Oh ja, ich höre hier auch die 80s. Genau mein Jahrzehnt.
*****
absolut nicht mein jahrzehnt.<br>der beitrag ist absolut 80's<br><br>finds recht witzig. mehr den auftritt als die idee selbst<br>gute darbietung. guter song.<br>macht echt spaß...<br>überraschungssieger 2021?<br><br>würde es denen gönnen...<br><br>
Last edited: 20.05.2021 22:31
*****
Schade, dass es dieser Song nicht ins Finale geschafft hat.
Last edited: 24.05.2021 14:45
*****
...sehr gut...
*****
Wow! Klasse! Mehr 80er-Vintage-Shit geht nicht. Mit Landessprachenbonus 5+
****
Un son sympa qui aurait pu être sélectionné.
*****
Dieser flotte '80s-Schlager übergeht genüsslich den seitherigen popmusikalischen Lauf der Zeit und markiert so den traditionellsten Beitrag im diesjährigen ESC-Teilnehmerfeld. Der Uptempotitel stand inmitten von melancholisch-bombastischen Balladenballast am zweiten Halbfinalabend für unbeschwerte Abwechslung mit SAW-Anleihen. Auch wenn mich die überdrehte Live-Präsentation weniger ansprach, als es die luftige Studioversion tut, greife ich mit Sympathiebonus für den Bohlen-Beat zur 5. Kurzweilig!
*****
Schade, echt schade! Zugegeben, am Anfang war ich nicht so überzeugt von dem Song, aber als ich vorgestern den Live Auftritt gesehen habe, musste ich eingestehen, das mich der Song irgendwie mitgerissen hat und die 2 so mega sympathisch rüberkamen! Traurig das so ne Billig 0815 Nummer wie Serbien weiterkamen und die beiden hier nicht! Mit Fyr og Flamme hätte das ESC Finale am Samstag noch mehr Spass gemacht!
*****
Eurovision Songcontest 2021 / Dänemark.<br><br>Hübscher kleiner Skandi-Schlager der in der Tradition von Birthe Kjaer steht. Mir hat der Auftritt im Semi 2 sehr viel Spaß gemacht. So schade das es fürs Finale nicht gereicht hat.
*****
Wäre ein willkommener Farbtupfer des Finalabends gewesen. Unverständlich, dass die satt arrangierte Feelgoodretropopnummer im Halbfinal hängen geblieben ist. Dass der sorgfältig gestrickte Nordlandstampfer - in authentischer Landessprache performt - es nicht geschafft hat, ist wohl auch ein Zeichen, dass das Publikum - welches Songs dieses Kalibers noch vor einer Dekade freudig entgegengenommen hätte - im Wechsel begriffen ist. "Ist das noch meine/unsere (Musik-)Welt?" ist man geneigt zu fragen.
****
Feuer und Flamme bin ich hierfür nicht, doch es ist halt ein nettes kleines Versöhnungsangebot eines nichtsnutzigen Wettbewerbs.
****
Netter Pop-Schlager in der Landessprache gesungen. Leider schon bald vergessen.
******
haha würd ich mir kaufen auf 12". der gitarrentyp sieht aus wie jendriks älterer cousin
******
Grandiose Retroshow zweier charmanter Typen. Und dazu noch in der (wunderbaren) Landessprache gesungen. Als Kind der Achtziger bin ich da Feuer und Flamme! Hauchdünn und absolut unverständlicherweise im Halbfinal gescheitert. Was wäre das für eine Bereicherung für die Finalsendung gewesen...
*
Mann ist das miese Teil hier überbewertet!<br><br>Der Song klingt wie ne schlechte Mischung aus deutschem Schlager und Modern Talking, nur mit angenehmeren Gesang. Ein Glück ist das ausgeschieden, so kapieren vielleicht endlich alle das sowas niemand mehr hören will, außer ein paar Nostalgiker auf dieser Seite.
Last edited: 26.05.2021 12:02
****
Eigentlich fand ich es furchtbar... Aber man muss halt sich in die Vergangenheit zurück versetzen dann geht es.<br>Grosse Punktzahl beim Publikum .. Fast von allen von 1-12 Punkte. Bei der Jury total durchgefallen. Damit knapp hinter Platz 10 raus gefallen im Semi!
Last edited: 30.05.2021 11:54
***
A distance of 23 points is not close - they went out clearly (just for the facts) - This stale Song is pretty lame and uninteresting without the performance which was at least a little energetic, It's deservedly out and forgotten, now let's hope no one tries this old fashion Schlagerlike Songs again, we're really over it, thanks<br><br>Edit: Their points where 89, they sounded like 85, the distance to 10th place were 23, got mixed up ;D
Last edited: 07.06.2021 10:22
Add a review

Copyright © 2021 Hung Medien. Design © 2003-2021 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 0.78 seconds