LOGIN
  SEARCH
  

FINNISH CHARTS 
SEARCH 
BEST OF ALL TIME 
FORUM
Finnish singles chart archive
Matia Bazar chart placements
Sisältää hitin
Bug Report
Mitä Suomi Soittaa (1954-1987) - book


 
HOMEFORUMCONTACT

NOA KIREL - UNICORN (SONG)
Label:Kan Israeli Public Broadcasting Corporat/nmc United Entertainment Ltd
Entry:20/2023 (Position 10)
Last week in charts:21/2023 (Position 25)
Peak:10 (1 weeks)
Weeks:2
Place on best of all time:3923 (67 points)
Year:2023
Music/Lyrics:Yinon Yahel
Doron Medalie
May Sfadia
Noa Kirel
Producer:Yinon Yahel
World wide:
ch  Peak: 46 / weeks: 1
at  Peak: 43 / weeks: 1
nl  Peak: 74 / weeks: 1
se  Peak: 27 / weeks: 2
fi  Peak: 10 / weeks: 2
no  Peak: 30 / weeks: 1

Digital
KAN 7290118549055



Digital
NMC 7290119800025



Digital
NMC 7290119801831


TRACKS
08/03/2023
Digital KAN 7290118549055 / EAN 7290118549055
1. Unicorn
2:50
   
20/03/2023
Digital NMC 7290119800025 / EAN 7290119800025
1. Noa Kirel, Sagi Kariv & Itay Galo - Unicorn (Sagi Kariv & Itay Galo Remix)
3:49
   
12/05/2023
Digital NMC 7290119801831 / EAN 7290119801831
1. Unicorn (Rotem Mansano Remix)
3:13
   

20/2023: N 10.
21/2023: 25.
AVAILABLE ON FOLLOWING MEDIA
VersionLengthTitleLabel
Number
Format
Medium
Date
2:50UnicornKAN
7290118549055
Single
Digital
08/03/2023
Sagi Kariv & Itay Galo Remix3:49UnicornNMC
7290119800025
Single
Digital
20/03/2023
Karaoke Version2:49Eurovision Song Contest - Liverpool 2023 - Karaoke VersionUniversal
23UMGIM33178
Compilation
Digital
14/04/2023
2:50Eurovision Song Contest - Liverpool 2023Universal
5518880
Compilation
CD
28/04/2023
Rotem Mansano Remix3:13UnicornNMC
7290119801831
Single
Digital
12/05/2023
MUSIC DIRECTORY
Noa KirelNoa Kirel: Discography / Become a fan
NOA KIREL IN FINNISH CHARTS
Singles

TitleEntryPeakweeks
Unicorn20/2023102
SONGS BY NOA KIREL
Gone
Please Don't Suck
Unicorn
 
REVIEWS
Average points: 3.54 (Reviews: 52)
*****
ESC 2023 - Israel<br><br>Mit Noa Kirel war Qualität schon vorprogrammiert (ihr "Gone" geht mir schon seit einer Weile nicht aus den Playlists)<br><br>Etwas sehr zusammengebastelt (Bridge totally Blackpink, und der Rest so auch schon zigfach gehört) aber mir gefällt es sehr! <br><br>Einer meiner Lieblinge dieses Jahr.
Last edited: 08.03.2023 22:15
*****
ESC 2023<br>Israel<br><br>Wat mij betreft een van de leukste inzendingen<br>De complete act is prima....en daar gaat het ESC tegenwoordig nou eenmaal over<br>Alleen mooi zingen is niet meer voldoende<br>Men kan hier niet tevreden over zijn.......maar het is nou eenmaal zo
Last edited: 11.05.2023 00:16
***
scheint tatsächlcih seine hölrerschaft in europa gefunden zu haben.<br>ich kann mit diesem sia gesang nichts anfangen.<br>dazu irgendein soundgeflecht vom pc...<br>weniger pc..mehr streicher...dann wäre ich vlt. dabei in diesem fall.<br><br>dazu dieser dämliche break ab minute 2.<br>scheint auch irgendwie ein trend zu sein in diesem esc jahr.<br>wenn man sich auf einen song nicht einigen kann...werden eben 2-3 in einem fabriziert.<br><br>edit:<br>mittlerweile 4*<br>merkwürdiges zeug dieses jahr beim esc...<br>oft eine mischung aus nervig und halbwegs gut im ohr.<br><br>edit 2:<br>so als gesamtwerk kann man sich damit anfreundne.<br>man weiß aber denke ich auch zu gut, dass dies eigentlich nichts weite rist<br>als ein best of chartsongs ist.<br><br>die nächste, die ruslana immitieren möchte?<br>ich gehe mal runter auf 3*<br>weil am ende das lied ausgegangen ist...
Last edited: 09.05.2023 22:14
****
Dieser Titel wird Israel am ESC 2023 vertreten.<br><br>Mit 14 Jahren veröffentlichte Kirel ihre Debütsingle. Zwischen 2017 und 2020 durfte Kirel vier Jahre in Folge den MTV Europe Music Award in der Kategorie „Beste Israelische Künstlerin“ für sich verbuchen. Repetiver Elektro-Pop, schon etliche Mal gehört aber wenn der Song kraftvoll die Vocals auf die Bühne gebracht werden kann, kann es Punkte geben
****
ok
Last edited: 16.05.2023 11:51
****
Guter Pop, wenn auch etwas billig, mir gefällts! Aber wir hatten sowas jetzt auch schon öfters, sogar aus ein und demselben Land. Das werden sicherlich drei sehr vergnügliche Minuten in Liverpool.
**
gäähn, noch so eine Aufgespritzte...weg damit!
***
Das wurde schon gehypt bevor überhaupt irgendein Ton veröffentlicht wurde.<br><br>Mit dem Hype kann ich definitiv nicht mitgehen, wirkt für mich zu forciert als wäre man unbedingt auf ein gutes Resultat angewiesen.<br>Kann mir vorstellen, dass man damit aber spätestens im Final bei der Jury durchfällt.
***
Hier bekommt man geboten, was zumindest ich bereits bei der Sichtung der Künstlerin ich erwartet habe: Auf Hochglanz polierter Electro-Pop, voll auf der Höhe der Zeit (die Parallelen zu Blackpink wurden ja bereits erwähnt), aber auch überaus anbiedernd, plastisch und in der Durchschaubarkeit seines Konzepts und Hintergedankens billig. Das ist nun wirklich die Song gewordene Edel-Prostituierte dieses Wettbewerbs und mir damit immens unsympathisch. Man muss aber ehrlich sagen, dass der Song rundum gelungen produziert ist und Eindruck schindet. Wenn Madame auf der Bühne noch einigermaßen singen und tanzen kann, wird es ähnlich erfolgreich wie im Vorjahr die ebenso durchschaubare Spanierin, da bin ich mir leider recht sicher.<br><br>Gute 3.<br><br>Prognose: Wird die Top 10 schaffen, aber hoffentlich nicht ernsthaft um den Sieg mitspielen. Die Odds sehen das aktuell auf #6. Klingt realistisch.
***
Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich annehmen, dass hier der<br>Beitrag aus Aserbaidschan vorliegt. Da diese sich heuer jedoch ihrer<br>eigenen Kompositionskünste bedienen, darf Noa Kirel aus Israel diesmal<br>den vielleicht künstlichsten und am Reißbrett erschaffenen Dance-Popsong<br>darbieten. Ich bin alles andere als hin und weg, aber beim ESC wird sich<br>hierfür ein großes Publikum finden lassen. Ich tippe Platz 8 im Finale. 3+
****
Ich würde gerne 5 Sterne geben, aber iwie ists mir dann doch einfach generell bisschen zu cringe. ¯\_(ツ)_/¯
******
LIEBE LIEBE LIEBE
******
Jetzt wird es sehr gut!! Einer meiner Favoriten dieses Jahres. Der Tipp: Finale und ein Top 10 Platz. Israel hat es sogar Auf den 3. Rang geschafft, Super!! Gratulation.
Last edited: 14.05.2023 06:08
*****
Seit dem Release einer meiner Favoriten des diesjährigen Contests - war sehr darauf gespannt und wurde definitiv nicht enttäuscht. Auch der Clip ist stark. Bin sehr auf den Live-Auftritt nächste Woche gespannt. Gute 5+* und meine 8 Punkte im 1. Halbfinale.
****
Ganz gut.
****
das ist schon gut, aber hier wäre viel mehr drin gewesen... mir fehlt hier irgendwas richtig eingängiges. vom sound sonst gut.
****
🦄🦄🦄🦄 Jetzt aber horny genug.
****
nicht schlecht
**
0815-Girlie-Pop. Das Finale finde ich schlecht, abgerundete 2*
**
2*
****
Les couplets sont plus catchy et addictifs que le refrain. 4+
*
Wat een geschreeuw!
****
Nicht mein üblicher Musikgeschmack, aber ich finde den Pop/Dance-Song gut, vor allem der "You Wanna See Me Dance"-Part.
*****
Powerfrau! Die hat was drauf!
**
naast geschreeuw is het middelmaat, zulke nummers zijn dertien in een dozijn tegenwoordig, inclusief het geschreeuw.<br><br>waar zijn de tijden gebleven toen we muziek luisterden zonder geschreeuw, net als met shaky cam en lensflares tegenwoordig vereist zijn in moderne films is dat geschreeuw verplicht geworden.
***
Die Sängerin singt mir zu schrill/grell, die Melodie klingt nach irgendwelchen schon gehörten Songs. Nimmt mich nicht mit.
*****
Nicht schlecht, aber wie schon Kamala meint, der Gesang ist auch anstrengend.<br><br>14.05.23: Der hatte bei mir gestern in der Veranstaltung auch noch gewonnen, 4 => 5.
Last edited: 14.05.2023 20:01
***
Haut mich nicht um.
**
Flop
****
Passt
****
Eine Beauty ist die Dame definitiv; eine akrobatische Tanzperformerin ebenfalls. Der Song als Solches lebte am ESC-Finale somit von den optischen Eindrücken. Abgesehen davon rein klanglich eine nette, jedoch nicht überirdisch starke Nummer, welche latente Elemente von Schonmaldagewesenem aufweist.
***
Een nummer met een beetje een vreemd einde waar het allemaal gewoon wat overgaat in een dansact. Maar eerlijk gezegd klonk het toch niet zwak. Degelijk genoeg voor een sterk resultaat op de avond.
**
Wie bei einigen Songs beim ESC von Frauen, finde ich, dass auch der sich von der Menge nicht wirklich abhebt.<br>Es klingt alles irgendwie so gleich.<br>Sagt mir nicht zu.
***
De act is beter dan het nummer
***
Irgendwie wollte mir das nicht so richtig gefallen, liegt vielleicht auch an der Artistin.
***
So, nun hat auch dieser ESC seine Lady Gaga - und dem Volk hat's überaus gefallen. Bei der Jury war sie noch Durchschnitt.<br>"Edel-Prostituierte" (Chartsfohlen), das ist sehr hart formuliert, aber tatsächlich nicht ganz aus meinen Assoziationen wegzubekommen. Jedenfalls ist es AUCH eine Künstlerin, die den ganzen Song über mit permanenter Dauerenergie singt und das nervt mich ebenso wie einige andere vor mir. Und der Pseudo "Imagine"-Text auf allerbilligstem Niveau! Unfassbar! Welthoffnung: Einhorn!<br>"Aserbaischan" (sbmqui90) - ja, auch diesen Kommentar kann ich nachvollziehen.<br>Aber sei dem wie ihm wolle: Sie war jedenfalls die Sängerin, die ich - was ihren Erfolg bei diesem ESC betrifft - am schlimmsten unterschätzt habe.<br>Platz 3 - unglaublich!<br>Aufgerundete 3 Sterne in meiner Wertung.
*****
Der Anfang klingt wie The Sound of Musik von Falco. Finde den Song ganz gut.
Last edited: 15.05.2023 21:26
***
Weniger mein fall.
**
Bad.
**
Sie mag eine zurecht populäre Künstlerin in Israel sein, die sowohl singen als auch performen kann. <br><br>Wie ihr 3. Platz beim ESC gelungen ist, bleibt mir ein großes Rätsel. <br>Solche Songs gab es doch schon zur Genüge, in der jüngeren Vergangenheit war oftmals nicht mal mehr ein Finaleinzug vergönnt. <br><br>Warum hier?!
*****
Mit viel Goodwill eine stark aufgerundete 5, für die Frau, die tanzen kann. Gute Show.
*
Ein erzwungener und übermäßig kommerzieller Song. Wenn sie am Ende der Nummer das Publikum anschreit, ob es sie tanzen sehen will, ist das ein beschämender Moment. Und eine klare Inspiration von Chanels Slomo, dem letztjährigen drittplatzierten spanischen Lied, dem Italien keinen einzigen Punkt gegeben hat. Für dieses unerträgliche Pastiche gab es allerdings 12 Punkte. Eurovisions-Kram.<br><br>Seltsam auch, dass die finnische Jury keinen einzigen Punkt an Schweden vergeben hat... <br><br>
****
Solide Nummer im Vergleich zu vielen anderen Beiträgen.
Last edited: 19.05.2023 13:39
******
Etwas überraschend kam der Podestplatz aufgrund der Wettquoten bestimmt, doch der Erfolg der Israelin geht absolut in Ordnung. Das Gesamtpaket von Song, Gesang und Bühnenshow war total überzeugend. Vor allem die Tanzeinlage im Schlussteil wird davon hängen bleiben.
***
Musikalisch (und nicht zuletzt auch visuell) könnte es sich dabei auch um eine der vielen albanischen Sängerinnen handeln, die in den letzten Jahren die hiesigen Charts mehr oder weniger unsicher machten. Billiger Plastik-Dance-Pop mit geringem Originalitätsfaktor, was aber scheinbar das Motto für den diesjährigen ESC war. Schlussendlich zu belanglos für eine knappe 4.
****
Noa Kirel war zweifelsfrei der spektakuläre Blickfang auf Manchesters ESC-Bühne. Ihr dancelastiger, auch von Ava Max vorstellbarer Pop-Song trug zum hohen Unterhaltungswert der Veranstaltung bei und verdient meinerseits eine 4 mit Tendenz zu mehr. Sicher nett!
**
Diese komischen Stripclub Nummern mit dazugehöriger Perfoemance funktionieren, egal wie schlecht, beim ESC irgendwie immer, hier haben wir ein ganz besonders schlechtes Beispiel. Schon Chanel im letzten Jahr war absoluter Müll und überbewertet aber "Unicorn" schafft es selbst dies zu unterbieten, nichts an dem Song oder der Performance war würdig eines dritten Platzes. Der Song hat kaum Melodie und nervt sofort, es gibt nur deswegen nicht einen Stern weil ich sie sonst mit Netta gleichsetzen würde, und so schlecht wie "Toy" ist der Song nicht, wenn auch genauso schwachsinnig und weils keine verlogene Friedensballade ist
***
Schräger ESC-Beitrag.
*
Noa Kirel und ihr Lied "Unicorn" vertraten Israel beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Liverpool.<br>Ich bin ehrlich: Ich kann (und mag) dem Lied nichts abgewinnen.<br>Es wirkt sehr zusammengeschustert: Ein bisschen K-Pop á la Blackpink hier, Lady Gaga dort und zum Schluss eine äußerst unnötige Tanzeinlage.<br>Vielleicht sind den Liedschreibern die Ideen für eine weitere Strophe ausgegangen, sodass Kirel sich ziemlich lasziv über die Bühne räkeln musste.<br>Der breiten Masse mag das Werk gefallen, mich hat es so gar nicht überzeugt.<br>Da war mir Netta mit "I am not your toy" doch wesentlich lieber.
******
Unicorn attack!
Last edited: 12.12.2023 10:23
******
sehr gut
***
Nicht besonders femininial.
Add a review

Copyright © 2024 Hung Medien. Design © 2003-2024 eMedia Jungen. All rights reserved.
Page was generated in: 1.55 seconds